• Berufskolleg
  • Berufliches Gymnasium
  • Wirtschaft und Verwaltung

Wirtschaft und Verwaltung

Das August-Hermann-Francke Berufskolleg bietet ab dem Schuljahr 2022/23 den neuen, zum Abitur führenden Bildungsgang „Wirtschaft & Verwaltung“ an. Der seit dem Schuljahr 2017/18 angebotene Bildungsgang "Mathematik & Informatik" kann dadurch ab dem kommenden Schuljahr nicht mehr als neu startendes Bildungsangebot gewählt werden.

Anmeldung

Was sind unsere Aufnahmevoraussetzungen?

Sie sollten mitbringen

  • Fachoberschulreife (FOR) mit Qualifikationsvermerk (= Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe).
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und Problemstellungen.
  • Interesse an Mathematik.

Nach dem Besuch der 10. Klasse der Gesamtschule oder für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiumnach der 9. Klasse[1], nach der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe in die 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums (Einführungsphase) zu wechseln. Schülerinnen und Schüler erwerben dann den schulischen Teil der Fachoberschulreife durch die Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 (Q1) des Beruflichen Gymnasiums und nach Abschluss der Jgst 13 die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Absolventen der Höheren Handelsschule können in die Qualifikationsphase aufgenommen werden (Klasse 12), wenn sie ausreichende Kenntnisse in einer 2. Fremdsprache nachweisen (mindestens im Umfang des Unterrichts der Jahrgangsstufe 11)[2].

Was ist ein Wirtschaftsgymnasium?

Das berufliche Gymnasium ist neben den allgemeinen Gymnasien und Gesamtschulen eine dritte Möglichkeit, das vollwertige Abitur zu erreichen. Sie erwerben ein uneingeschränkt gültiges Abitur und gleichzeitig umfangreiche Kenntnisse aus dem Handlungsfeld Wirtschaft und Verwaltung.

Es gibt viele Fächer, die Sie bereits kennen (z. B. Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, Geschichte usw.), aber eben auch spannende neue wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft oder Wirtschaftsinformatik. Die Inhalte und Methoden der Fächer sind aufeinander bezogen und ermöglichen so ein gutes Verständnis wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge, da diese aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Dabei wird in den Fächern auch die christliche Perspektive auf wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte geworfen.

Das Praktikum sowie Betriebsbesichtigungen, Projekte zur Berufs- und Studienvorbereitung ermöglichen die ständige Verbindung von Theorie und Praxis.

Welche Vorteile hat der Bildungsgang Wirtschaft & Verwaltung?

Der Bildungsgang Wirtschaft & Verwaltung am August-Hermann-Franke Berufskolleg ist Ihre Chance

  • auf ein Studium durch den Erwerb des uneingeschränkt gültigen Abiturs.
  • auf eine optimale Vorbereitung für ein duales Studium.
  • auf einen qualifizierten Ausbildungsplatz in Wirtschaft und Verwaltung durch berufliche Vorkenntnisse.
  • auf gleiche Startbedingungen: Beim Eintritt in die Jahrgangsstufe 11 machen Sie wie alle Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler einen neuen Anfang.
  • auf gemeinsames Lernen und Arbeiten in einer festen Klassengemeinschaft.
  • auf interessante neue Fächer, z. B. Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik.
  • auf Förderung: Sie erhalten auf Ihrem Weg vielfältige Unterstützung (z. B. durch die Klassenleitung, die Fachlehrer/innen, unser Tutorensystem, Beratungslehrer/innen u. a.).
  • auf wertvolle Zusatzqualifikationen und Schlüsselqualifikationen.

Welche Profile kann ich wählen?

Der Unterricht erfolgt fast ausschließlich im Klassenverband und dauert drei Jahre. Er umfasst die Einführungsphase (EF = Klasse 11) und die Qualifikationsphase (Q1 und Q2 = Klasse 12 und 13).

Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling ist einer der beiden Leistungskurse. Als weiterer Leistungskurs wird am Ende der 11. Klasse Mathematik hinzukommen.

Was erwarten wir von Ihnen?

Dieser Bildungsgang ist für Sie geeignet, wenn die folgenden Aussagen auf Sie zutreffen:

Sie haben Interesse

  • sich optimal auf eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vorzubereiten.
  • wirtschaftliche Zusammenhänge mithilfe neuer Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik verstehen zu lernen.
  • B. Wirtschaft, Mathematik oder Informatik zu studieren.

Sie sind dazu bereit

  1. in einem festen Klassenverband mit Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in unterschiedlichen Teams zu lernen und zu arbeiten.
  2. gemeinsame Exkursionen und Studienfahrten, Arbeitsgemeinschaften und Projekte durchzuführen.
  3. Ihren Lernprozess selbst aktiv mitzugestalten und zunehmend selbstständiger zu arbeiten.
Lernen

Fach: Betriebswirtschaftslehre

Am Beispiel eines Modellunternehmens lernen Sie das Unternehmen aus der Sicht der Geschäftsleitung, des Abteilungsleiters für Finanzen oder Marketing oder aus der Sicht eines Kunden kennen. Sie wickeln Kundenaufträge ab, erarbeiten Marketing-Konzepte, prüfen Investitionen, erstellen den Jahresabschluss und setzen sich mit den vielfältigen Veränderungsprozessen im Unternehmen auseinander. Damit erwerben Sie einerseits die Fähigkeit wirtschaftliche Prozesse im Alltag besser zu verstehen und andererseits legen Sie ein breites Fundament für Ihre berufliche Zukunft, ob in der Ausbildung oder im Studium.

Ein breites Zusatzangebot unterstützt Sie dabei. Betriebsbesichtigungen und das Praktikum schaffen Praxisnähe und ein tieferes Verständnis betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge.

Fach: Volkswirtschaftslehre

„Warum verdienen Spitzenfußballer so viel? Warum sind elektronische Produkte aus China so billig? Von wem wird Apples iPhone produziert? Steht eine neue Finanzkrise bevor? Warum haben nicht alle Länder Europas den Euro?“

Volkswirtschaft findet mitten im Leben statt.

Stellen Sie sich einen Haushalt mit seinen Entscheidungsproblemen vor: Wer kocht das Essen? Wer wäscht? Wer isst das letzte Stück Kuchen? Wer bekommt den gemütlichsten Platz auf dem Sofa? Ähnlich ist es in der Gesellschaft: Sie benötigt Menschen, um Nahrungsmittel, Kleidung, etc. herzustellen. Wenn alles produziert wurde, muss jemand entscheiden, wie die Güter verteilt werden. So denken Volkswirte. (S. Mankiw/Taylor: Grundzüge, 2016)

Fach: Wirtschaftsinformatik

Möchten Sie wissen, wie man Apps programmiert, Datenbanken entwickelt, ein Unternehmen mithilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen organisiert oder neue digitale Geschäftsideen entwickelt? Die Digitalisierung wird in Zukunft für Unternehmen eine immer wichtigere Herausforderung darstellen und wir bereiten Sie schon heute darauf vor.

Im Fach Wirtschaftsinformatik lernen Sie technisches IT-Wissen und unternehmerisches Handeln optimal zu verbinden. Im Unterricht haben Sie die Möglichkeit die Praxis hautnah zu erfahren. Durch praxisnahe Fallstudien, Projekte und die Nutzung moderner IT-Technik sammeln Sie Erfahrungen für Ihre spätere berufliche Tätigkeit oder Ihr Studium.

Wirtschaftsinformatik ist bei unseren Schülerinnen und Schülern ein beliebtes viertes, d. h. mündliches Abiturfach. Sehr viele wählen es auch als Studienfach oder in Kombination mit anderen Studienfächern.

Fremdsprachen

Fremdsprache: Englisch

Am beruflichen Gymnasium erhalten Sie bis zum Abitur Englischunterricht (Grundkurs: 3 Stunden pro Woche).

Als zweite Fremdsprache wird Spanisch angeboten. Je nach Nachfrage können die Fächer Latein bzw. Russisch weitergeführt werden.

Individuelle Förderung

Wir lassen Sie nicht allein.

Schon zu Beginn des Schuljahres lernen Sie in den Einführungstagen Ihre Klassenleitung und Ihre neuen Mitschüler/innen kennen, mit denen Sie drei Jahre lang gemeinsam lernen werden. Dies erleichtert es Ihnen, sich an unserer Schule schnell wohlzufühlen.

Unser Ziel ist es, Sie entweder bei Lernschwierigkeiten zu unterstützen oder besondere Begabungen zu fördern. Nehmen Sie unsere Angebote an:

  • zusätzliche Unterrichtsstunde in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik in der 11. Klasse.
  • Arbeit im Selbstlernzentrum.
  • Projekt „Schüler helfen Schülern“.

Über den Unterricht hinaus

  • Eine Highlight ist die Stufenfahrt in der Jahrgangsstufe 12.

Wirtschaft erleben

Über Ziele und Strategien des unternehmerischen Handelns lernen Sie viel im Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre. Aber um zu verstehen, was das wirklich heißt, brauchen Sie die Begegnung mit „echten“ Unternehmen und ihren Vertretern.

Aber am effektivsten ist wahrscheinlich das „Learning by doing“. Durch die Teilnahme an Wettbewerben wie dem Börsenspiel der Sparkasse Detmold-Paderborn (https://www.sparkasse-paderborn-detmold.de/de/home/aktionen/planspiel-boerse.html) lernen Sie, wie man ökonomisch handelt, um erfolgreich zu sein.

Berufsorientierung

Wir bieten Ihnen eine frühzeitige Orientierung über berufliche Perspektiven und Ausbildungsberufe.

Diesem Ziel dienen folgende Projekte:

  1. Betriebsbesichtigungen im Rahmen des Leistungskurses Betriebswirtschaftslehre in der Klasse 11 (z. B. bei Unternehmen wie Weidmüller).
  2. ein 2-tägiges Berufsorientierungsprojekt, bei dem Unternehmen und Institutionen ihre Ausbildungswege vorstellen und Bewerbungstrainings, Assessment Center und Ähnliches aus der Praxis mit Ihnen durchführen.
  3. Kooperationen mit zahlreichen Unternehmen aus der Region.
  4. Information und Beratung durch die Fachberater für Abiturienten der Agentur für Arbeit Detmold.
  5. das dreiwöchige Betriebspraktikum am Ende der Jahrgangsstufe 11.

Studienorientierung

Unsere Vorbereitung auf ein Studium umfasst regelmäßig folgende Projekte:

  • Information über Studiengänge und Hochschulen durch unsere Mitarbeiter in der Berufsorientierung.
  • „Berufsorientierungstage“
  • Besuch der Hochschule OWL
  • Schnuppertag an der Universität

Praktikum

Am Ende der Jahrgangsstufe 11 absolvieren Sie ein dreiwöchiges Betriebspraktikum. In Detmold und Umgebung können Banken und Sparkassen oder Industrieunternehmen als Praktikumsplätze gewählt werden. Das Spektrum ist aber sehr vielfältig. Auch die Deutsche Telekom, die Zeitung, Versicherungen oder Rechtsanwaltskanzleien bieten Praktikumsplätze an.

Abschlüsse

Allgemeine Hochschulreife

Sie erwerben in drei Jahren die allgemeine Hochschulreife, die Sie zum Studium an allen Hochschulen und Fachhochschulen im In- und Ausland berechtigt. Dabei sind Ihre Leistungskurse Mathematik und Betriebswirtschaftslehre. Die Abiturprüfung: Für die drei schriftlichen Abiturfächer gibt es zentrale Prüfungsaufgaben (Zentralabitur Nordrhein-Westfalen). Diese schriftlichen Prüfungsfächer sind obligatorisch:

  • Leistungskurs Mathematik.
  • Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre.
  • Grundkurs Deutsch oder Englisch als 3. Abiturfach.

Daneben wird ein 4. Abiturfach mündlich geprüft. Es gibt mehrere Wahlmöglichkeiten – wir beraten Sie rechtzeitig!

Mögliche Abschlüsse nach Klasse 11 und 12

Natürlich ist Ihr Ziel die Allgemeine Hochschulreife. Doch auch wer den Bildungsgang nach der Jahrgangsstufe 11 oder 12 verlässt, hat in der Regel einen weiteren Schulabschluss erworben.

  • Nach der erfolgreichen Versetzung in die 12. Klasse können Sie in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Ausbildung an Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein studieren.
  • Nach dem erfolgreichen Abschluss der 12. Klasse bescheinigen wir Ihnen den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Wenn Sie anschließend eine Ausbildung oder ein einjähriges Praktikum absolvieren, besitzen Sie die volle Fachhochschulreife.
So bewerben Sie sich bei uns

So bewerben Sie sich bei uns

Jedes Jahr beginnt die erste offizielle Anmeldephase mit Beratungsgesprächen für das kommende Schuljahr ab Oktober bis in der Regel der letzte Freitag im Januar oder der erste Freitag im Februar.

Bitte reichen Sie ihre Anmeldung im Sekretariat des Berufskollegs ein, indem Sie die folgenden Unterlagen mit zu Ihrer persönlichen Anmeldung mitbringen:

  • Lebenslauf
  • Kopie der letzten beiden Zeugnisse
  • Passbild
  • Bitte Anschreiben zu den geforderten Unterlagen hinzufügen

Termine für ein persönliches Beratungsgespräch finden Sie rechtzeitig auf unserer Homepage. Sie können sich auch per E-Mail erkundigen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch in unserem Sekretariat.

Wir freuen uns auf Sie!


Ihr Ansprechpartner

Herr Johann Wedel

Bildungsgangsleitung

Fächer: Mathematik, Informatik
Tel.: 05231- 9216312

Losungen

Israel aber wird errettet durch den HERRN mit einer ewigen Rettung, und ihr werdet nicht zuschanden noch zu Spott immer und ewiglich.
Die Gerechten werden leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich.

Sekretariat

Frau Friske
Tel.: 05231 9216300
Fax: 05231 9216299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

August-Hermann-Francke-
Berufskolleg Detmold
Georgstr. 24
32756 Detmold



Sprechzeiten

Mo. bis Do.: 7:30–15:00 Uhr
Fr.: 7:30–14:00 Uhr


Copyright © 2021 August-Hermann-Francke-Schulen in Lippe. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.