AHF-Fortbildungen vom 12.-13. August 2021

2-tägige Veranstaltungen

S2-1 * Einführungsseminar für neue Lehrkräfte an den AHF-Schulen * Do+Fr

Einzelne Themen des zweitägigen Seminars sind:

  • Lernen von Jesus als Lehrer
  • Schulkultur an unseren christlichen Schulen
  • Durch biblisches Denken geprägter Unterricht
  • Christliche Schule im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Gemeinde
  • Was dürfen und was müssen Bekenntnisschulen nach dem Grundgesetz leisten?
  • Der Dienst an einer christlichen Schule - Geistlich gesund bleiben
  • Offene Fragen; Ausblick auf weitere regelmäßige Treffen

Referenten: Arnold Driediger (GS Lage); Ingo Krause (GE Detmold); Johann Janzen (HS Detmold); Jakob Zweininger (HS Detmold); Dirk van Wickern (AHF-GS Lemgo); Bianca Federau (GS Detmold)

Zielgruppe: neue Lehrkräfte, max. 25 Teilnehmer

W2-1 * Exkursion zu OpenDoors (Kelkheim) * Di+Mi (10.-11. Aug.)

Jesus macht deutlich, dass seine Nachfolger ein Leib sind, bei dem alle Teile miteinander verbunden sind. Bei dieser Exkursion zu OpenDoors nach Kelkheim hörst Du Berichte davon, wie wichtig es ist, dass sich die Glieder des Leibes gegenseitig stärken und unterstützen. Du hörst von der Kraft des Gebets, und davon, wie sehr unsere verfolgten Geschwister dadurch ermutigt werden, dass wir für sie beten. Was auf den ersten Blick wie eine einseitige Hilfe aussieht, erlebt Open Doors als wechselseitiges Stärken. Gemeinsam wollen wir im Seminar geistliche Wahrheiten entdecken, die für verfolgte Christen real, bei uns aber oft in Vergessenheit geraten sind. Lass dich für dein eigenes Glaubensleben inspirieren von den Berichten von starkem Glauben, Vergebung und Jesu übernatürlichem Handeln in Verfolgung! Lass dich herausfordern vom Mut, von der Treue und Hingabe verfolgter Christen! Und finde heraus, was Du als Christ in der freien Welt von ihren Zeugnissen für schwierige Zeiten und Herausforderungen in Deinem eigenen Leben lernen kannst!

Ansprechpartner: Daniel Wichmann (Öffentlichkeitsarbeit des Schulträgers)

Kosten: Einen Teil der Kosten übernimmt der Schulträger. Die Höhe des Eigenanteils liegt bei 60€ für ein EZ und 35€ für ein DZ.

Grundmodule (1-tägige Veranstaltungen)

G1-1 * Die Geschichte Gottes mit seinen Menschen - der "rote Faden" der Bibel * Do / Fr

Moderne Andachtsbücher, die (Herrnhuter) Losungen und themenorientierte Predigten beziehen sich meist nur auf einzelne, aus dem Textzusammenhang gelöste Bibelverse. Auch wenn ein solcher Zugang seinen Platz in der christlichen Tradition hat, kann es über die Zeit passieren, dass man den Wald vor lauter Bäumen übersieht.
Dieses Seminar führt in die Geschichte Gottes mit seiner Welt ein und eröffnet biblische Zusammenhänge aus der Vogelperspektive (God's big picture). Hier der Überblick über die Inhalte:
1. Schöpfung und Exodus - Die Torah erzählt die mächtigen Taten Gottes
2. Die Propheten und die Schriften - Gottes Worte und die Antworten der Menschen
3. Jesus Christus - das endgültige Wort Gottes
4. Die Gemeinde - eine neue Familie Mensch und das Reich Gottes in Gegenwart und Zukunft

Referent: Benjamin Braun (Lehrer AHF-HS Detmold)

Zielgruppe: alle, max. 25 Teilnehmer

G1-2 * Charakterbildung bei jungen Menschen nachhaltig begünstigen * Fr

Werte und Tugenden sind in aller Munde. Unternehmen bietet Benimmkurse für Lehrlinge an und Trainingscamps um Tugenden zu schulen. Längst hat die Wirtschaft verstanden, dass Wissen allein für das Berufsleben nicht ausreicht. Man hat erkannt: auf den Charakter kommt es an! Charakter ist aber mehr als gutes Benehmen und „Kompetenzen“, Tugenden helfen, in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen – aus der richtigen Haltung heraus.
Wie aber prägt man den Charakter junger Menschen? Wie sieht das ganz praktisch aus? Es wird ein Konzept vorgestellt, das Eltern, Lehrer und Gemeindemitarbeiter an biblischen Prinzipien orientiert gleichermaßen umsetzen können und das auch jeder mit seinem persönlichen Stil weiterentwickeln kann und soll.

Referent: Ingo Krause (Schulleiter AHF-GE Detmold)

Zielgruppe: alle, max. 25 Teilnehmer

G1-3 * Selbstmanagement und Didaktik mit Hilfe digitaler Werkzeuge * Do / Fr

Der Lehrerberuf bringt eine Fülle an Aufgaben mit sich. Es ist eine ständige Herausforderung im Alltag, sich selbst zu organisieren und den Überblick zu behalten.

In diesem Seminar erhältst du Impulse, wie du dich mit Hilfe von TEAMS, OneDrive, OneNote und Outlook besser organisieren und effizienter unterrichten kannst. Konkret geht es um:

  • Fokus: Wie kann ich planen, Ablenkungen minimieren und die Mails, Chats usw. in den Griff bekommen?
  • Bibliothek: Wie erstelle ich eine sinnvolle Ablage und finde meine Dateien auf Anhieb wieder?
  • Unterrichten: Wie kann ich meinen Unterricht mit TEAMS und OneNote planen und im Unterricht visualisieren?
  • Unterricht organisieren: Wie kann ich typische Lehreraufgaben (Tests, Beurteilungen, Hausaufgaben usw.) effizient bewältigen?

Referenten: Rüdiger Schneider (Stellvertr. Schulleiter AHF-HS Detmold), Christian Meinhardt (Lehrer GS Lemgo)

Zielgruppe: alle, max. 15 Teilnehmer

G1-4 * Gesundheit im Lehrerberuf – professioneller Umgang mit Stress * Do / Fr

Stress, Burnout, Depression - gerade bei Lehrkräften gehören diese Begriffe zu einem weit verbreiteten subjektiven Empfinden. Belegbar sind bei etwa 40% der angehenden Lehrerinnen und Lehrer Beeinträchtigungen der psychischen Gesundheit. Ca. 95% aller Lehrerinnen und Lehrer gehen frühzeitig in Pension, sehr viele davon aus oben genannten Gründen. Aber welche Instrumente können uns helfen, trotz hohem Engagement, lebendigen Schülern, herausfordernder Elternarbeit und immer komplexeren Aufgaben seelisch gesund zu bleiben? Und welche Rolle spielen dabei eigentlich unsere "Glaubenssätze" als Christen? Der Referent berichtet auf Grundlage eigener Erfahrungen, wie wir durch gute Stressbewältigungsstrategien unsere psychische Gesundheit dauerhaft erhalten oder sie dadurch wieder erlangen können.

Referent: Martin Molter (Schulleiter AHF-GS Detmold)

Zielgruppe: alle, max. 25 Teilnehmer

G1-5 * Das Fenster zur Welt – Was meine Weltanschauung über meine Sicht der Dinge verrät * Do / Fr

„Weltanschauung zu verstehen gleicht dem Versuch, die Linse des eigenen Auges zu sehen. Normalerweise sehen wir unsere eigene Weltsicht nicht, stattdessen sehen wir alles andere durch diesen Filter. Einfach gesagt ist die Weltanschauung das Fenster, durch das wir die Welt – oft unbewusst – wahrnehmen und (dann) entscheiden, was real und wichtig oder nicht real und unwichtig ist.“ (Ph. E. Johnson)
Dieses Seminar hilft, die Wahrnehmung für dieses „Fenster zur Welt“ zu schärfen.
Jeder Mensch verfügt über eine grosse Anzahl verinnerlichter Grundüberzeugungen, die ihn in seinem Denken und Handeln anleiten. Die Entwicklung einer christlichen Weltsicht schützt uns vor der unbemerkten Inbesitznahme durch die säkularen Überzeugungen der Umgebung.

Referent: Christoph Lang (AHF-GY Detmold)

Zielgruppe: alle, max. 25 Teilnehmer

Wahlmodule (1-tägige Veranstaltungen)

W1-1 * Friedensbildende Kommunikation * Do / Fr

Lehrkräfte kennen herausfordernde Situationen, in denen es schwerfällt, die Ruhe zu bewahren.
In diesem Seminar üben wir deeskalierende Maßnahmen und friedensbildende Gesprächsstile ein, die wir in allen Situationen anwenden und damit Menschen zur Konfliktlösung führen können.

Referentin: Cornelia Reimer (Pädagogin, Peace & Reconciliation Network)

Zielgruppe: alle, max. 20 Teilnehmer

W1-2 * Genesis 1-3 aus theologischer Perspektive * Do

Der Anfang der Bibel mit der Schilderung vom Anfang der Geschichte: Ein einerseits grundlegender und andererseits sehr umstrittener Text sowohl naturwissenschaftlich als auch theologisch.
Das Seminar widmet sich den theologischen Fragen dieser Kapitel. Zunächst geht es um Gesamtübersichten über die einzelnen Kapitel und die Einordnung in den Kontext. Sodann stehen vor allem die Abschnitte über die Anthropologie im Mittelpunkt (der Mensch als Ebenbild, Mann und Frau, die Bedeutung der Gebote, der Schöpfungsauftrag). Auch die Fragen nach der Existenz des Bösen, dem Wesen der Sünde und die Existenz „jenseits von Eden“ sollen aufgenommen werden.

Referent: Pfr. Dr. Hartmut Schmid (Vorsitzender Liebenzeller Gemeinschaftsverband & Honorarprofessor für AT an der IHL)

Zielgruppe: insb. Lehrer für Evang. Religion, max. 25 Teilnehmer 

W1-3 * Gottesbilder im Exodus * Fr

Menschliche Gottesbilder oder göttliche Selbstvorstellung – dies ist eine theologische Grundsatzfrage. Unter dieser grundsätzlichen Frage sollen folgende Themen aufgegriffen werden: Der Gott der Heilsgeschichte (Israel und die Völker); der Gott der Offenbarung; der Gott, der schenkt und fordert; der Gott der Geduld.

Referent: Pfr. Dr. Hartmut Schmid (Vorsitzender Liebenzeller Gemeinschaftsverband & Honorarprofessor für AT an der IHL)

Zielgruppe: insb. Lehrer für Evang. Religion, max. 25 Teilnehmer 

W1-4 * Heldentraining – Resilienz fördern mit handlungsorientierten Ideen * Do / Fr

Corona hat manche Defizite unserer Gesellschaft transparent gemacht. Werte wurden geprüft. Unsicherheiten mussten ausgehalten und überwunden werden. Wir können nicht einfach die Reset-Taste drücken, sondern müssen uns den neuen Herausforderungen der Persönlichkeitsbildung stellen. Schüler haben die Corona-Krise besonders intensiv erlebt. Sie zeigen zunehmend Ängste und depressive Verhaltensmuster. Wie können wir Unsicherheitskompetenz vermitteln, Resilienz fördern und praktische Hilfestellung in belastenden Situationen geben. Das Seminar gibt handlungsorientierte Impulse und praktische Übungen, die in den Unterricht eingebunden werden können. In verschiedenen Seil-Settings können Prozesse sichtbar gemacht werden. Das Seil dient als erlebnispädagogische Metapher für die Unterstützung in der Persönlichkeitsentwicklung. Durch die Selbsterfahrung der Übungen, kann der Transfer zu den Schülern gut gelingen.

Referent: Michael Kasterke (Pastor und Erlebnis-Pädagoge)

Zielgruppe: alle, max. 25 Teilnehmer

W1-5 * Kontroverse Gespräche ohne Verlierer – Kommunizieren in herausfordernden Situationen * Do / Fr

In diesem Workshop stellen wir uns einem Thema jenseits des Unterrichts: Gespräche, die nicht leicht von der Hand gehen. Neben der Arbeit mir den Schülern ist die Kommunikation mit den Eltern ein wichtiger Aspekt des schulischen Alltags. Das ist aber nicht immer so leicht, wie es sich anhört. Um eine gut Basis für solche Situationen zu haben nehmen wir uns die Zeit für grundlegende Gedanken, praktische Tipps und Übungen.

Themen

• Was ist unsere Grundlage?
• Thesen zu Haltungen und Handlungen im Gespräch.
• Reflexion der eigenen Emotionen bei dem Thema.
• Beispiele aus der Praxis.
• Übungen mit realen Szenarien, die von den Teilnehmern eingebracht werden.
Einiges machen wir in Rollenspielen erlebbar, was wir mit Hilfe von Videos analysieren und reflektieren.

Referent: Claus Wettlaufer (Coach & Supervisor, Lemgo)

Zielgruppe: alle, max. 8 Teilnehmer

W1-6 * Guter Unterricht in der Grundschule – Was bedeutet ‚gut‘ gerade an Bekenntnisschulen? * Do

Kriterien guten Unterrichts sind regelmäßiges Thema in Aus- und Fortbildung. Welche Denkweise können wir als Christen entwickeln und fördern, die bildungswissenschaftliche Ergebnisse und Forderungen nicht ignoriert, sondern sie auf Grundlage eines biblischen Welt- und Menschenbildes erweitert? In dieser Einheit geht es um die Chancen, aus einer Beziehung zu Jesus heraus Lehrerprofessionalisierung zu fördern – gerade vor dem Hintergrund des rechtlichen Freiraums und Auftrags im Primarbereich der Bekenntnisschulen.“
In einem Teil des Seminars widmen wir uns dem Thema der „Digitalisierung in der Grundschule: Erfahrungsaustausch und Perspektiven.“
Mit Blick auf das vergangene Schuljahr konnten und mussten Lehrerinnen und Lehrer zahlreiche Erfahrungen mit Digitalisierung im Grundschulbereich sammeln. In dieser Einheit geht es um eine individuelle Reflexion der wahrgenommenen Entwicklung, um Erfahrungsaustausch in der Gruppe, eine Einordnung von Digitalisierungsprozessen in das biblische Welt- und Menschenbild und Perspektiven für die Weiterarbeit: „Prüft alles, das Gute behaltet!“ (1. Thess. 5,21)“.

Referent: Christian Baldauf (Leiter der VEBS-Akademie u. Fachausbilder im Primarbereich)

Zielgruppe: Lehrkräfte im Primarbereich, max. 20 Teilnehmer

W1-7 * LEGO WeDo * Do / Fr

Lego bietet technische Bildung, an der es sonst in unserer GS vielleicht etwas hapert, und durch das Lego decken wir zumindest zum Teil auch den im Medienrahmenplan vorgesehenen Unterricht im Programmieren mit ab. Das kann man natürlich auch anders machen, ist aber mit Lego sehr motivierend.

Referenten: Henrik Jaschinski (Lehrer GS Lemgo), Svenja Ahlvers (Lehrer GS Lemgo)

Zielgruppe: Lehrkräfte im Primarbereich, max. 20 Teilnehmer

W1-8 * Der Schlüssel zum Herzen – Wie ich mit guter Rhetorik die Aufmerksamkeit der Schüler gewinne * Do / Fr

"Wer redet, führt" - und bittet andere um die hohe Gunst ihrer Aufmerksamkeit. Dieses Seminar greift diese Herausforderung ganz praktisch auf.

Lerninhalte:
-"kurz fassen - elementarisieren - sich beschränken - Klarheit in Kürze"
- Die Teilnehmer entdecken: Ich bin wie ein Bergführer, der um die Kräfte seiner Gruppe, auch die Konzentrationskräfte, weiß und diese weise einteilt, um sie auf den Gipfel zu führen.
- Flüssig plaudern oder knapp informieren - wann ist was angebracht?
- mit Nervosität umgehen
- Wie agiere ich souverän vor Gruppen?
- Rhetorik und unterschiedliche Lernstile - Wie das eine das andere bedingt
- Was tun bei einem kurzen Gedanken-Blackout?

Die Teilnehmer des Seminars besprechen die wichtigsten rhetorischen Mittel, mit denen sie beim Zuhörer gut ankommen und sein Herz aufschließen. Zehn Teilnehmende sind eingeladen, einen kurzen, typischen Redebeitrag zu halten, der aufgenommen und besprochen wird.

Referent: Hanno Herzler (Theologe, Autor, Rhetoriktrainer)

Zielgruppe: alle, max. 10 Teilnehmer

 

Tagesablauf der Fortbildungstage

Ansprechpartner

Dr. Alexander Drews
Tel.: 05231 9216130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

AHF-Akademie
Georgstr. 24
32756 Detmold




Copyright © 2021 August-Hermann-Francke-Schulen in Lippe. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.